Der Staat verteilt keine „Weihnachtsgeschenke“: Schenken und Erben von Immobilien wird teurer

Von den Wertsteigerungen bei Immobilien profitieren nicht nur Eigentümer, sondern auch der Staat. Im Jahr 2021 haben die Bundesbürger laut Statistischem Bundesamt Vermögen in Höhe von 118 Milliarden Euro verschenkt und vererbt. Dabei stieg die festgesetzte Erbschaft- und Schenkungsteuer um 30 Prozent auf 11,1 Milliarden Euro. Diese Entwicklung zugunsten des Fiskus dürfte in den kommenden Jahren weiter nach oben gehen. Es gibt aber nach wie vor Gestaltungspielraum.

 

Weiterlesen …

Privates Immobilieneigentum am Scheideweg? Trotz Konsumeinschränkungen wird der Erwerb der eigenen vier Wände immer schwieriger

Symbolbild Immobilienerwerb: Familie in Küche albert herum mit Gemüsescheiben als Brille

Wohneigentum ist gerade in Krisenzeiten eine zentrale Säule für eine funktionierende Gesellschaft und die Altersversorgung vieler Menschen. Eine aktuelle Studie von empirica im Auftrag der LBS zeigt, wie es um die Wohneigentumsquote in Deutschland steht und welche Einschränkungen Nachwuchseigentümer auf sich nehmen müssen.

 

Weiterlesen …

Die Wahrheiten und Irrtümer bei den Kosten des Wohnens

Symbolbild Inflation: Geldscheine mit handschriftlich korrigiertem Wert

Die hohe Inflation zehrt am Geldbeutel ebenso wie an den Nerven. An ihr haben aber zumindest in Rheinland-Pfalz die Nettokaltmieten keinen Anteil, wie der Blick in amtliche Zahlenwerke zeigt. Statt hohe Mieten zu beklagen, müssen die echten Kostentreiber des Wohnens gesenkt werden.

 

Weiterlesen …

Teure Energie: Entlastungsmaßnahmen dürfen nicht auf dem Rücken der Vermieter erfolgen

Symbolbild Energiekrise: frierendes Paar bei Kerzenschein

Die hohen Bezugskosten für Gas fallen jetzt schon an, während die aktuellen Betriebskostenabschläge dies in keiner Weise berücksichtigen. Gesetzliche Regelungen verhindern, dass Vermieter diese ohne Zustimmung der Mieter anpassen. Der „große Knall“ droht daher 2023 mit Verzögerung. Was jetzt schon gilt: Die Energiekostenexplosion darf nicht für parteipolitische Ziele missbraucht werden.

 

Weiterlesen …

Haus & Grund für Ecuador übergab 17. Haus: Wieder ein Schritt zur persönlichen Freiheit

Dank an die Spenderinnen und Spender im fernen Alemania: Familie Alameida feierte mit Freunden und Bekannten den Einzug in ihr neues Haus, das vom Förderverein Haus & Grund für Ecuador finanziert wurde.

Es gab Anlass zum Feiern bei Haus & Grund für Ecuador, dem Förderverein des Landesverbands: Kürzlich konnte in Quito erneut ein Haus an eine bedürftige Familie übergeben werden, finanziert aus Spendenmitteln und gebaut mit organisatorischer Unterstützung des Erzbistums Quito. Der Vereinsvorsitzende Manfred Leyendecker: „ein Schritt zur persönlichen Freiheit für Familie Alameida“.

 

Weiterlesen …

Kampf gegen die „Flutdemenz“ auf allen Ebenen ist wichtiger denn je!

Ein aktueller Blick auf Bad Neuenahr (am 14. Juni 2022): 14. Juni 2022: Die Kurgartenbrücke gibt es nicht mehr, auch das Steigenberger Hotel sowie das Kurhaus sind teils stark beschädigt.

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe kommt zu den Herausforderungen des Wiederaufbaus zunehmend der Kampf gegen das sinkende Problembewusstsein und für die Akzeptanz notwendiger Präventionsmaßnahmen. Statt auf das Sankt-Florians-Prinzip zu vertrauen, muss Gefahrenlagen für die Zukunft vorgebeugt werden.

 

Weiterlesen …

DRK bedankt sich herzlich bei Haus & Grund Mitgliedern

Dank an Haus & Grund für die große Spendenbereitschaft: Rainer Kaul, Präsident des DRK Rheinland-Pfalz, beim Pressetermin „Bilanz nach einem Jahr Flut“ in Mayschoß im Ahrtal.

Weit über 100.000 Euro für Fluthilfe gesammelt. Das Hochwasser im Juli 2021 hatte verheerende Folgen für die betroffenen Menschen in Rheinland-Pfalz – ganz besonders im Ahrtal, aber auch in den Landkreisen Bitburg-Prüm, Trier-Saarburg und Vulkaneifel. Bis heute ist das rheinland-pfälzische Rote Kreuz für die von der Flut betroffenen Menschen aktiv, vor allem bei der Bereitstellung von umfangreichen Beratungs- und Serviceangeboten in den DRK-Kreisverbänden Ahrweiler, Bitburg-Prüm, Trier-Saarburg und Vulkaneifel.

 

Weiterlesen …

Ein Jahr Wiederaufbauhilfen des Landes: Viel erreicht – und noch viel zu tun

Grafik zum Stand der Wiederaufbauhilfe

Staatliche Hilfe. Die Flutkatastophe im Juli 2021 hat auch für große finanzielle Schäden gesorgt. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) unterstützt Betroffene mit verschiedenen Angeboten beim Wiederaufbau. Wir geben einen Überblick zu den nach wie vor laufenden staatlichen Hilfen.

 

Weiterlesen …

Grundsteuer: Papier oder Nicht-Papier – das ist hier leider nicht die einzige Frage!

Symbolbild Grundsteuer: Hamlet mit Miniaturhaus

Die gute Nachricht vorweg: Trotz der „Pflicht“ zur Steuererklärung über ELSTER haben viele Eigentümer das Recht, die Grundsteuerwerterklärung in Papierform abzugeben. Die schlechte Nachricht gleich hinterher: Im Hintergrund plant das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs gleichzeitig die massive Erhöhung der Nivellierungssätze bei der Grundsteuer B.

 

Weiterlesen …

Durch Weisheit wird ein Haus gebaut und durch Verstand erhalten*

Symbolbild Richtfest

Eine Immobilie ist immer auch eine Vertrauenssache. Zum einen Vertrauen in die eigene Stärke, diese erwerben und erhalten zu können. Zum anderen aber auch Vertrauen in verlässliche staatliche Rahmenbedingungen zum Erhalt dieser Stärke. Letzteres gerät gerade gehörig ins Wanken.

 

Weiterlesen …

Klimaschutz und bezahlbares Wohnen – gelingt die Quadratur des Kreises?

Symbolbild Klimaschutz und bezahlbares Wohnen

Was genau die neue Bundesregierung in puncto Klimaschutz im Gebäudebestand Klimaschutz undplant, ist (noch) nicht in Gänze bekannt. Klar ist nur eines: Für Eigentümer wird es voraussichtlich ungemütlich. Dabei zeigt unsere Umfrage eine hohe freiwillige Investitionsbereitschaft – ganz ohne staatliche Gängelung.

 

Weiterlesen …

Schreckgespenst Inflation – Gute Zeiten für Haus- und Grundeigentümer?

Symbolbild Inflation: Euromünze schmilzt in Flamme

Die Inflationsrate lag im September so hoch wie zuletzt 1993. Vor allem Energie, insbesondere Heizöl und Kraftstoffe, kostet deutlich mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Preissteigerungen sind durch die Corona-Pandemie zu erklären – und bieten Immobilieneigentümern sogar Chancen.

 

Weiterlesen …

Gut sichtbare Hausnummer kann im Notfall überlebenswichtig sein

Symbolbild Hausnummernbeleuchtung

Herzinfarkt, Schlaganfall, starke blutende Wunde: In manchem Notfall hängt die Überlebenschance des Patienten davon ab, wie schnell professionelle Hilfe vor Ort ist. Was aber, wenn wertvolle Minuten verloren gehen, weil der Rettungsdienst den Zugang zur Wohnung nicht gleich findet? Notärzte haben deshalb jetzt die Aktion „Zeig‘ mir Deine Nummer“ gestartet.

 

Weiterlesen …

Nach der Hochwasserkatastrophe: Haus & Grund beantwortet Rechtsfragen

Symbolbild Hochwasser

Die verheerenden Hochwasserfluten im Juli haben zu erheblichen Schäden und Sorgen um die Wiederherstellung der Wohnungen und Häuser geführt. Das wirft im Einzelfall auch einige rechtliche Fragen für Eigentümer und Vermieter auf. Wir geben hier eine erste Orientierung.

 

Weiterlesen …

Mitgliederversammlung des Landesverbands: „Auf die privaten Immobilieneigentümer kommen große Herausforderungen zu“

Bundesweit auf Rang 3 beim Mitgliederzuwachs: Für diesen tollen Erfolg erhielt Christoph Schöll (l.) als Vorsitzender des Haus & Grund Ortsvereins Koblenz eine Ehrenurkunde von Zentralverbandspräsident Dr. Kai H. Warnecke.

Corona konnte dem Trend nichts anhaben: In Rheinland-Pfalz wächst Haus & Grund stetig weiter. Zu Jahresbeginn 2021 waren 44.570 Mitglieder in den 37 Ortsvereinen organisiert – erneut gut zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Angesichts der bevorstehenden Herausforderungen brauchen die privaten Immobilieneigentümer auch eine starke Vertretung.

 

Weiterlesen …

Mietspiegelreform beschlossen: Nichts Neues für Rheinland-Pfalz?

Symbolbild Mietspiegel

Städte und Gemeinden mit mehr als 50.000 Einwohnern müssen künftig Mietspiegel erstellen. Das sieht die jetzt vom Bundestag beschlossene Mietspiegelreform vor. Sie beinhaltet außerdem eine Auskunftspflicht, wenn die Kommune einen qualifizierten Mietspiegel erstellen möchte.

 

Weiterlesen …

Was setzt sich beim Klimaschutz durch: Ideologie oder Sachverstand?

Symbolbild Klimaschutz: Waage zur Häfte aus Blättern, zur Hälfte aus Münzen

Wir hatten bereits im Februar an dieser Stelle ausführlich zu den Themen CO₂-Umlage, Solarpflicht & Co. berichtet. Seitdem erhitzen sich daran immer mehr die Gemüter, sowohl in der Bundespolitik als auch bei den Haus & Grund Mitgliedern in Rheinland-Pfalz. Vor allem der Streit um die CO₂-Umlage sorgte für viel Verärgerung bei privaten Vermietern. Der SPD-Versuch der hälftigen Belastung der Vermieter wurde vorerst von der CDU gestoppt, auch dank des beherzten Einsatzes von Haus & Grund.

 

Weiterlesen …

Jetzt sind Sie gefragt: unsere Sonderumfrage zum Thema Klimaschutz im Gebäudebestand

Aufruf: Sonderumfrage KlimaschutzIn der Diskussion um den Klimaschutz im Gebäudebestand kommen die Interessen privater Immobilieneigentümer leider meist zu kurz. Bitte nehmen Sie sich deshalb kurz Zeit für unsere Sonderumfrage. Mit Ihrer Teilnahme an dieser kurzen Sonderumfrage stärken Sie die Position von Haus & Grund Rheinland-Pfalz in der öffentlichen Debatte mit Politik und Medien durch belegbare Fakten!

Weiterlesen …

Ampel 2.0: Mehr Schatten als Licht für private Eigentümer und Vermieter in Rheinland-Pfalz

Symbolbild Ampel 2.0: Ampel-Trio in Rot, Gelb und Grün mit dem Titelblatt des Koalitionsvertrags

Haus & Grund Rheinland-Pfalz hat den Anfang Mai verabschiedeten Koalitionsvertrag der erneuten Ampelkoalition aus Sicht der privaten Eigentümer geprüft. Der Verband kommt zu einer in weiten Teilen enttäuschenden Bilanz. Die Beibehaltung unwirksamer, ideologisch geprägter Maßnahmen zur Mietenregulierung bei gleichzeitig fehlender Entlastung der vielen Kleinvermieter nährt die Sorge, dass immer mehr Privatleute die Vermietung einstellen werden.

 

Weiterlesen …

Haus & Grund bekennt sich zum klimaneutralen Gebäudebestand – aber sicher nicht um jeden Preis

Symbolbild Klimaziele: Baustelle mit Mann und leerer Geldbörse

Aus Brüssel drohen neue Gängelungen: Die EU-Kommission plant strengere Regeln für den Klimaschutz im Gebäudebereich. Wohnungen mit schlechter Energiebilanz droht gar ein Vermietungsverbot. Haus & Grund mahnt: Weitere Regulierungen schaden den Mietern, statt bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Der Verband hat aber auch Vorschläge, wie die Klimaziele erreicht werden können.

 

Weiterlesen …

Mietwohnungen brauchen schnelles Internet und eine Möglichkeit zum Draußensitzen

Die Anforderungen an Wohnstandorte steigen.“ Das ist eine der Erkenntnisse, die Annette Spellerberg von der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern bereits aus dem ersten Teil ihrer Studie „#digitalesarbeiten_anderswohnen“ ziehen kann. Im zweiten Teil untersucht die Professorin nun näher, was Homeoffice für die Veränderungen in der Wohnungsnachfrage bedeutet. Als Mitglied von Haus & Grund können Sie aktiv an der Studie mitwirken.

Weiterlesen …

Rheinland-Pfalz braucht Nachwuchseigentümer statt Sozialismus-Fantasien!

Die Wohnungspolitik gehört zu den wichtigsten Themen, die alle Wähler betreffen. Statt ein klares Bekenntnis zum privaten Eigentum abzugeben, diskutierten die Politiker zuletzt darüber, ob Einfamilienhäuser noch gebaut werden dürfen. Gleichzeitig geht die Wohneigentumsquote in Deutschland zurück. Am 14. März ist Landtagswahl. Wie sieht die Lage in Rheinland-Pfalz aus? Welche Aussagen enthalten die Wahlprogramme der Parteien zu Fragen des privaten Immobilieneigentums?

Weiterlesen …

„Auf allen Ebenen ein klares Bekenntnis zum Schutz des privaten Eigentums“

Schöll und LeyendeckerAlles war ein wenig anders im Corona-Jahr 2020. Nie zuvor hat der Landesverband einen Vorsitzenden per Brief gewählt. Und das Interview mit Christoph Schöll und Manfred Leyendecker ging nur „per Schalte“ nach Mainz und Koblenz. Dennoch: Es ist ein Führungswechsel ohne Brüche. Haus & Grund Rheinland-Pfalz bleibt im 70. Jahr seines Bestehens auf dem eingeschlagenen Erfolgskurs.

Weiterlesen …

Kein Weihnachtsfriede für das private Immobilieneigentum in Sicht

Symbolbild Wunschzettel: Weihnachtsmann liest die Wünsche der privaten ImmobilieneigentümerAm Jahresende kommt auch immer die Zeit für einen Rück- wie für einen Ausblick. Aus Sicht der privaten Haus- und Grundeigentümer fällt mit Blick auf die Wohnungspolitik beides durchwachsen aus. Nach einem schwierigen Jahr 2020 warten 2021 wieder viele Herausforderungen.

Weiterlesen …

Klimaschutzkonzept: CO₂-Mietspiegel könnte das Wohnen weiter verteuern

Symbolbild KlimaschutzDas Land Rheinland-Pfalz formuliert in seinem Klimaschutzgesetz ehrgeizige Ziele. Nun muss im Klimaschutzkonzept geklärt werden, wie genau die notwendigen CO2-Einsparungen erreicht werden können. Der Haus & Grund Landesverband warnt davor, Eigentümer und Mieter zu überlasten.

Weiterlesen …

Ist Wohnen in Rheinland-Pfalz inzwischen wirklich unbezahlbar?

Symbolbild Wohnkosten: Pferd vor HausAuch in Rheinland-Pfalz sprechen alle Parteien vom „Wohnen als der sozialen Frage unserer Zeit“. Nachdem bereits Anfang 2019 die Zahlen des Statistischen Bundesamts gezeigt haben, dass gerade bei privaten Kleinvermietern nur moderate Mieterhöhungen erfolgen, zeigt nun eine Studie des IW Köln, dass die Mietbelastungen für die Haushalte seit vielen Jahren unverändert sind. Durch die Lohnentwicklung kommt es in einigen Regionen sogar zu Entlastungen.

Weiterlesen …

Neue Landesbauordnung: Einige Erleichterungen, aber Nachholbedarf für die praktische Umsetzung

Die Landesregierung ist dabei, die Landesbauordnung (LBO) zu ändern. Ein Ziel dabei ist die Anpassung der Bestimmungen für Rheinland-Pfalz an die von Sachverständigen erarbeitete Musterbauordnung (MBO). Doch das, kritisiert der Haus & Grund Landesverband in seiner Stellungnahme zum Gesetzentwurf, ist (noch) nicht so recht gelungen: Die neue LBO „weicht in Struktur und Anordnung der einzelnen Regelungen wesentlich von der MBO ab“. Der Landesverband schlägt zudem Ergänzungen vor, um Bauherr(inn)en mehr Rechtssicherheit zu verschaffen.

Weiterlesen …

Newsletter

 

Ältere Beiträge / Archiv

 

Der nachwachsende Rohstoff Holz: ein natürlich spannendes Baumaterial

Mehr Aufmerksamkeit und Einsatzmöglichkeiten für den nachwachsenden Baustoff Holz – das will die Neufassung der Landesbauordnung fördern und zulassen. Künftig sollen Gebäude bis zur Hochhausgrenze in Holzbauweise errichtet werden können. Wir haben nachgefragt bei Dr. Michael R. Frank, Architekt, Stadtplaner und Vorsitzender von Haus & Grund Bad Kreuznach.

Weiterlesen …

Droht bei der Grundsteuerreform in Rheinland-Pfalz ein Verwaltungschaos?

Symbolbild GrundsteuerSeit Ausbruch der Corona-Krise war lange nichts mehr von der Reform der Grundsteuer zu hören. Doch die strengen zeitlichen Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts laufen unaufhaltsam weiter. Bis Ende 2024 müssen die Bundesländer entweder das von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgestellte Bundesmodell umsetzen oder eigene Versionen auf den Weg gebracht haben.

Weiterlesen …

Wohnungsmarkt und Corona: Müssen sich Eigentümer Sorgen machen?

Symbolbild ElektromobilitätDie Corona-Krise hat massive Auswirkungen auf die Wirtschaft. Vielen Betrieben sind die Umsätze weggebrochen, Verschuldungen steigen an. Auch Haus & Grund Mitglieder sind betroffen. Vermieter und Makler können Wohnungen nicht wie gewohnt vermitteln, Besichtigungen sind schwierig. Mietern darf wegen ausbleibender Mietzahlungen bis Juni nicht gekündigt werden. Was hat das für Folgen?

Weiterlesen …

E-Mobilität für alle: Fluch oder Segen für Eigentümer und Vermieter?

Symbolbild ElektromobilitätBis 2030 sollen in Deutschland insgesamt eine Million Ladepunkte für Elektrofahrzeuge entstehen. Wichtige Puzzlestücke in den Überlegungen der Bundesregierung hierzu stellen WEG- und Mietrecht dar. Für Haus & Grund entscheidend: Die Umsetzung des ambitionierten Plans muss rechtssicher und ohne neue Bürokratie erfolgen – danach sieht es aktuell noch nicht aus.

Weiterlesen …

Auskunftspflicht? Zahlungsausfälle? Mietminderung? Was das Coronavirus für Vermieter und Mieter bedeutet

Interview. Das Coronavirus hält Deutschland in Atem – und sorgt für viel Verunsicherung. Das wirft auch rechtliche Fragen auf: Was müssen Vermieter und Mieter in dieser besonderen Zeit beachten? Rechtsanwalt Ralf Schönfeld, Verbandsdirektor von Haus & Grund Rheinland-Pfalz, beantwortet die wichtigsten Fragen.

Weiterlesen …

Spieglein, Spieglein an der Wand – wie findet man die richtige Vergleichsmiete im Land?

Symboldbild: VergleichsmietenMit dem am 1. Januar 2020 in Kraft getretenen Gesetz zur Verlängerung des Betrachtungszeitraums für die ortsübliche Vergleichsmiete wird dieser von vier auf sechs Jahre ausgeweitet, damit die ortsübliche Vergleichsmiete weniger stark steigt. Diese Maßnahme stellt eine weitere von einer ganzen Reihe von Mietrechtsregulierungen in den vergangenen Jahren dar.

Weiterlesen …

Cookie-Hinweis

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Wenn Sie nachfolgend zustimmen, werden alle Einstellungen aktiviert.

Cookie-Einstellungen